FCB Hamburg freut sich über den dänischen Sportartikelhersteller hummel als jüngsten Neukunden. Im Pitch um dessen Werbeetat für Deutschland konnte die Hamburger Kreativagentur mit viel Sportsgeist überzeugen und die zentrale Pitch-Idee bereits erfolgreich realisieren. Zwischen Mai und Juli 2016 wurde für hummel eine aufmerksamkeitsstarke Digital-Kampagne zur Vorstellung als neuer offizieller Ausrüster des Fußballbundesligisten SC Freiburg zur Saison 2016/2017 umgesetzt. Im Kern dieser Kampagne mit dem Titel „Hol das Ding nach Hause.“ stand die Präsentation des neuen Heimtrikots auf dem offiziellen Fanfest des SC Freiburg am 9. Juli.

Stefan Kock, Commercial Director von hummel Deutschland: „Als neuer Ausrüster des SC Freiburg war es uns wichtig, in unserer ersten Kampagne die Fans des Clubs gezielt zu adressieren und einzubinden. Als Marke und Unternehmen wollen wir für die Anhänger des SC erlebbar und anfassbar sein. Die Idee von FCB Hamburg hat all dies vereint und dazu eine großartige Dramaturgie geschaffen, die in der Präsentation der Trikots auf dem Fanfest gipfelte. Das Team von FCB Hamburg hat uns von der Planung bis zur Umsetzung mit Herzblut und großem Einsatz optimal unterstützt, so dass die Aktion für uns ein voller Erfolg und für die mitfahrenden Fans ein einzigartiges Erlebnis wurde.“

Die Kampagne hatte von Beginn an einen sehr starken Regionalbezug. Ein wesentliches Ziel war dabei die Stärkung der Bekanntheit und Sympathie der Marke hummel und ihrer Werte im Freiburger Raum. Darüber hinaus sollte die Kampagne auch den Abverkauf des neuen Trikots und der gesamten hummel-Kollektion in der Region bestmöglich unterstützen.

Diese Ziele erreichte FCB Hamburg im Zuge der „Hol das Ding nach Hause.“-Kampagne vor allem mit aufmerksamkeitsstarken Guerilla-Maßnahmen und über Social Media. Fans des SC Freiburg konnten sich auf der Microsite holdasding.de für einen von insgesamt 30 Plätzen zur ersten Auswärtsfahrt im Mannschaftsbus des Bundesliga-Aufsteigers bewerben. Das Ziel der Fahrt: Die Deutschlandzentrale von hummel in Hamburg. Der Auftrag an die Fans: Die neuen Heimtrikots ihres SC Freiburg persönlich nach Hause holen. Die Fahrt startete am 7. Juli in Freiburg und wurde unterwegs mit weiteren Überraschungen, Facebook-Gewinnspielen und Storytelling auf mehreren Social-Media-Kanälen begleitet. Pünktlich zum offiziellen Fanfest des Clubs am 9. Juli war der Bus zurück in Freiburg, wo die neuen Trikots an die Profis des SC Freiburg überreicht wurden. Zum Verkaufsstart im Raum Freiburg wurde die Kampagne durch zusätzliche POS-Visualisierungen verlängert.

Die besondere Herausforderung dieser Kampagne war zudem die aktuelle Vertragssituation mit dem vorherigen Ausrüster, denn solange der alte Vertrag noch gültig war, durfte der SC Freiburg offiziell noch nicht mit dem neuen Ausrüster hummel werben.

„Mit hummel haben wir eine sehr dynamische und starke Marke an der Schnittstelle von Sport und Lifestyle gewonnen, mit der wir direkt zur Tat schreiten konnten. Die Kampagne hat Vorfreude und Begehrlichkeit für die Marke und die neuen Trikots des SC Freiburg geweckt, obwohl hummel als Absender zum Kampagnenstart noch gar nicht offiziell als Sponsor auftreten durfte “, sagt Daniel Könnecke, CEO von FCB Hamburg. „Außerdem mussten sich nicht nur die Marke hummel und das Team des SC in der Kampagne wiederfinden, sondern auch alle übrigen Gremien des Clubs und vor allem die Fans. Deren Reaktionen haben klar gezeigt, dass wir mit unserer Idee gemeinsam mit hummel absolut ins Schwarze getroffen haben.“

 

Mehr zur Kampagne:

Credits

Kreation: Patrik Hartmann, Michael Okun, Florian Hofmeier, Miriam Frerix

Beratung: Leonie Ballach, Sandra Schulz

FFF: Holger Siegle

 

Über FCB Hamburg und FCB International

FCB Hamburg wurde 1876 als Centrales Annoncen Büro William Wilkens gegründet und ist damit Deutschlands erste Werbeagentur. Heute entstehen von Hamburg aus interdisziplinäre, internationale und nationale Kampagnen u. a. für Monte, Havaianas, Zoover, Golden Toast, Philharmoniker Hamburg, Peter Kölln, Mondelez International, Lieken Urkorn, WWF und seit über 100 Jahren für Beiersdorf als weltweite Leadagentur (heute für die Marken NIVEA, NIVEA MEN, Eucerin, Hansaplast, Labello, Atrix, Hidrofugal, Florena, tesa). 

FCB (Foote, Cone & Belding) ist ein global agierendes Unternehmen für integrierte Kommunikation, dessen kreatives Erbe bis ins Jahr 1873 zurückreicht. Basierend auf dem tiefgreifenden Verständnis für lokale Märkte und globale Kulturen, strebt FCB danach, Konsumentenverhalten zum Wohle der Kunden, der Menschen und der Gesellschaft zu verändern. Das weltweite Netzwerk umfasst heute 109 Büros in 80 Ländern mit insgesamt über 8.000 Mitarbeitern. FCB gehört zur Interpublic Group of Companies (NYSE:IPG).

Donnerstag, 18. September 2014 - FCB Hamburg

Best of Cannes Lions Festival 2014 – FCB HAMBURG lässt den Löwen auf die Hansestadt los

Das International Festival of Creativity, besser bekannt als Cannes Lions Festival, ist die bedeutendste Veranstaltung der Werbebranche. Der dort verliehene Cannes Löwe ist das Pendant zum Oscar – und ein absoluter Ritterschlag für den glücklichen Preisträger. Mit dem Mobile Grand Prix und 37 Löwen feierte FCB eines der erfolgreichsten Jahre beim 61. Cannes Lions Festival.

Donnerstag, 18. September 2014 - FCB Hamburg

NIVEA gewinnt Bronze bei den Euro Effies

FCB HAMBURG und Beiersdorf wurden auch in diesem Jahr mit dem Euro Effie, einem der wichtigsten europäischen Branchen-Preise für effektive Kommunikation, ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung am 17. September in Brüssel holt die Kampagne für NIVEA In-Shower Body Lotion in der Kategorie FMCG eine Auszeichnung in Bronze.

Dienstag, 30. September 2014 - FCB Hamburg

Clara Schmidt-von Groeling wird Head of Planning bei FCB Hamburg

Clara Schmidt-von Groeling verstärkt FCB HAMBURG als Head of Planning. In dieser Position übernimmt sie die Leitung des Planning Teams und ist verantwortlich für die strategische Führung der Beiersdorf-Marke NIVEA im deutschen Markt sowie aller lokalen Kunden.

Mittwoch, 4. Februar 2015 - Carmen Meyer

MADE IN GERMANY Werbestadt – Älteste Werbeagentur in Hamburg

Wo sonst hätte die erste Werbeagentur Deutschlands gegründet werden sollen, wenn nicht in Hamburg. 1876 eröffnet das Centrale Announcen Büro William Wilkens. Schritt für Schritt wurde aus dem kleinen Büro ein Global Player - die Agentur FCB. Und auch Hamburg selbst gilt heute als Stadt der Werber.